HanseDehlerMoodyVariantaPrivilegeFjordSealine

Profil HanseYachts AG - HANSEGROUP

Entwickelt von Seeleuten, getestet auf der Ostsee, verkauft in die Welt!

Die HanseYachts AG ist gemessen an der Zahl weltweit verkaufter Yachten einer der zwei größten Hersteller hochseetüchtiger Segelyachten. Im Bereich Segel- und Motoryachten ist die HanseYachts AG ein weltweit operierendes Unternehmen.

In eine so herausragende Marktposition gelangt man in der globalen Wassersportindustrie nach der Gründung im Jahr 1990 mit unternehmerischen Qualitäten und Visionen, klarer Zielgruppenorientierung, effizienten Produktionsprozessen - aber vor allem mit hervorragenden Mitarbeitern. Alle Mitarbeiter der HanseYachts AG, vom Vorstand über Yachtdesigner, Ingenieure bis zu den Monteuren am Produktionsband, verbindet deshalb eine gelebte Gemeinsamkeit: Die Leidenschaft für die See.

Mittlerweile beschäftigt die HanseYachts AG im Firmenverbund mehr als 1.050 Mitarbeiter und zählt in der Region Greifswald zu den größten Arbeitgebern. Seit 2007 ist die HanseYachts AG börsennotiert (General Standard) mit aktuell ca. 26% frei gehandelten Aktien. Größter Aktionär ist seit 2011 die Münchener Aurelius AG, mit ca. 74% der ausgegebenen Aktien.

Zur HanseYachts AG gehören die Segelyachtmarken Hanse, Dehler, Moody und Varianta sowie die Motoryachtmarken Fjord und Sealine. Auf der folgenden Grafik wird ersichtlich, wie sich der Zukauf der Marken gestaltet hat. Angefangen mit der Hausmarke „Hanse“ im Jahr 1990, bis zur letzten Akquisition der Marke „Sealine“ im Jahr 2013, ist Wachstum das klare Ziel.

Wer bei der HanseYachts AG zum Team gehört kommt vom Wasser, ist auf ihm zuhause und macht deshalb seine Arbeit mit Hingabe. Die Qualität der Mitarbeiter war in der Vergangenheit und ist in der Zukunft eine solide Plattform für den Erfolg.
Auf Basis dieser herausragenden Erfahrungen von Menschen und ihrer Konzentration auf das Produkt gelingt es uns, unsere Yachten stets zu verbessern, sie sicherer, hochwertiger und leistungsstärker zu machen. Und schließlich jedes neue Modell mit großem Erfolg auf den Markt zu bringen.

Wir kennen als Global Player mit einem weltumspannenden Händlernetz die unterschiedlichen Bedürfnisse der Segler und Motorbootfahrer auf allen Revieren rund um den Globus. Unsere Mehrmarkenstrategie trägt dem Rechnung. Ein weltweit agierendes Vertriebs- und Marketingteam kümmert sich um den Absatz der neuen Yachten und ist ständig auf der Suche nach einer besseren Verbreitung und Erweiterung des Absatzgebietes.

Eigene Produktionsstandorte ermöglichen effiziente Fertigung und schnelle Reaktionszeiten bei genauer Planbarkeit. Die gesamte GFK Produktion wird in akribischer Handarbeit von Meistern ihres Faches vollbracht. Die Fertigkeiten reichen da von einfachen Laminierarbeiten für Kleinteile, über den Bau der Rümpfe im Handauflegeverfahren bis hin zu gewichtsoptimierten Vakuuminfusionen bei ausgewählten Yachttypen.

Am Hauptsitz der Gesellschaft in Greifswald an der Ostsee, wird aus den einzelnen Komponenten eine vollständige Yacht. Neben den Produktionsbändern, an denen die Yachten entstehen, werden außerdem die gesamten Holz- und Interieurbestandteile gefertigt. Ein hoch moderner Maschinenpark mit CNC-Fräsen erledigt den gesamten Zuschnitt, während bestens ausgebildete Fachkräfte die Möbel montieren.

Die direkte Lage an der Ostsee, erlaubt den Test der Yachten auf Herz und Nieren in ihrer natürlichen Umgebung. Damit stellen wir sicher, dass jede Neuentwicklung ausgiebig getestet und erprobt wird, bevor diese in den Markt verkauft werden. Spätere gravierende Fehlerquellen werden damit kategorisch ausgeschlossen.

Neben den selbst hergestellten Komponenten wird auf Premium Lieferanten zurückgegriffen. Dazu zählen u.a. Motoren von Volvo Penta, Navigationselektronik von B&G und Raymarine, Segel von Elvström, Heizungen von Eberspächer sowie eine Vielzahl von weiteren namenhaften Lieferanten. Bei der Auswahl der Lieferanten sind für uns drei Dinge unabdingbar: hohe Qualität, zuverlässige Lieferung mit gleichbleibender Beschaffenheit und ein umfassender Service für unsere Kunden nach dem Kauf.

Eine der großen Stärken der HanseYachts AG ist die eigene Entwicklungsabteilung mit angeschlossener Formbaufräse. Ein Team von 25 Ingenieuren und Technikern, absolute Fachleute in ihren Bereichen mit langjähriger Erfahrung im Yachtbau, kümmern sich um die Entwicklung von Möbeln, Technik, Systemen und Anlagen auf allen Neuentwicklungen. Eine eigene 5-Achs-CNC-Fräse mit einer Größe von 6 x 16 Metern setzt die Daten aus dem PC in die Wirklichkeit um. Dadurch wird eine kurze time-to-market und eine Unabhängigkeit von externen Unternehmen gewährleistet. Der effiziente Einsatz von Plattformen und Modulen, vergleichbar mit dem in der Automobilindustrie, erlaubt es uns, neue Produkte kostengünstig zu entwickeln und in kurzer Zeit zur Serienreife zu bringen.

Bei dem nautischen Design der Yachten wird mit weltbekannten Designbüros zusammengearbeitet. Namen wie Bill Dixon (Dixon Design), Patrick Banfield (Allseas Design) und Judel/Vrolijk & co sind feste Größen in der Welt des Yachtsports und geben den Yachten ihren typischen Charakter. In enger Kooperation entstehen so Yachten, die unserem Anspruch an den Leitspruch „Breaking Rules & Setting Trends“ gerecht werden.