HanseDehlerMoodyVariantaPrivilegeFjordSealine

Strategie HanseYachts AG – HANSEGROUP

Die Zukunft im Fokus. So handeln wir. Als einer der weltweit größten Werften für Sportboote trägt der HanseYachts Konzern eine besondere Verantwortung für morgen. Unsere Strategie bringt Wachstum, Innovationsführerschaft und die Verantwortung für Mitarbeiter in Einklang.

Nach Übernahme der Mehrheitsanteile vom Firmengründer Michael Schmidt durch die Aurelius AG im Jahr 2011 im schwierigen Fahrwasser wurden eine Vielzahl von Maßnahmen eingeleitet um das Unternehmen langfristig in eine stabile und ertragreiche Zukunft zu führen. Dazu zählt im ersten Schritt die Konzentration auf den Standort Greifswald, mit einhergehender Schließung von Standorten in Westdeutschland, Norwegen und Frankreich. Es wurden außerdem die Bereiche Fixkosten und Prozesse innerhalb des Unternehmens optimiert. Durch eine Qualitätsoffensive in allen Bereichen der Fertigung und eine Professionalisierung von Entwicklungsprozessen konnte bereits ein großer Baustein abgearbeitet werden. Die Einführung einer Lean-Production (Optimierung der Fertigungs- und Materialkosten) hatte zudem einen positiven Effekt auf die gesamte Fertigung und Ertragskraft der HanseYachts AG.

Seitdem diese Maßnahmen abschlossen sind, ist der Fokus auf das Wachstum des Unternehmens ausgerichtet.

Für die kommenden Jahre werden durch die Aufnahme der neuen Motorbootmarke „Sealine“ im Portfolio der HanseYachts AG die vorhandenen Kapazitäten weiter auslasten. Da das weltweite Marktvolumen für Motoryachten ca. 2,5 mal so groß ist wie der Markt für Segelyachten, ist hier ein erhebliches Wachstumspotential vorhanden.

Eine weitere Strategie für die Zukunft ist die weitere Globalisierung unserer Marken. Durch den internationalen Vertrieb werden regionale Nachfrageschwankungen ausgeglichen. Lücken im Portfolio werden weiter geschlossen und eine Verjüngung der bestehenden Marken vollzogen.

Unsere starken und bekannten Marken werden sich auch in der Zukunft durch innovative Produkte und ein besonderes Produktdesign klar vom Wettbewerb abgrenzen. Dies wird vor allem durch eine fortlaufende Optimierung und Entwicklung der Produktion in der Zukunft die Ertragskraft steigern und Arbeitsplätze sichern.