Eine der ältesten Yachtwerften der WeltQualitäts-Vorbild seit 1827

Südengland, Anfang des 19. Jahrhunderts: Der Seefischer John Moody zeigt enormes Geschick im Reparieren seines Bootes. Als immer mehr Kollegen ihm die Wartung ihrer Trawler anvertrauen, sattelt Moody um: 1827 gründet er in Swanwick bei Southampton eine Reparaturwerft für Fischerboote. Nebenbei baut der Betrieb kleine Dinghys – der Grundstein für die spätere Fertigung von Freizeitbooten.

Die "Vindilis" – 1935

Der Enkel des Firmengründers, Alexander Herbert Moody, vollzieht nach hundert Jahren den Wechsel von der Reparatur zur Manufaktur. Von klein auf im Schiffbau ausgebildet, startet er die Produktion eleganter Segelyachten, die bis heute andauert. Nur „allerhöchste Qualität“ dürfe seine Werft verlassen, fordert Alexander. Mit der VINDILIS löst er sein Versprechen erstmals ein. Das Design stammt von T. Harrison-Butler.

Yacht-LegendenDer Aufstieg zur europäischen Kultmarke

"Solar 40" – 1965

Die „Solar 40“ ist die erste GFK-Yacht aus den Moody- Hallen. Langfahrttauglichkeit und Komfort werden schnell von Fahrtenseglern hoch geschätzt. Mit Yachtkonstrukteuren wie Laurent Giles, Angus Primrose und Bill Dixon entwickelt sich die Werft zu einem führenden europäischen Yachthersteller.

Mit der Entscheidung für den hochexklusiven Yachtbau beschließt die Familie Moody für ihre Werft: nur beste Handarbeit und feinstes Material!

"Carbineer 46" – 1969

Die erste Decksaloon-Yacht aus der Moody-Werft. London Boat Show, Lloyd’s Trophy: Moody räumt Preise ab und baut seinen Qualitätsvorsprung mit modernen Konstruktionstechniken aus.

"Swan Dancer" – 1970

Die letzte von Moody aus Holz gebaute Yacht ist die Decksaloon „Swan Dancer“

"Moody 44" – 1972

Die „Moody 44“ ist die erste Yacht, die den Gründernamen MOODY trägt. Ihre Entwicklung und Fertigstellung dauerte 3 Jahre.

Aftcockpit – 2009

Mit der Aft Cockpit Baureihe führt Moody die Segeltradition in die moderne Zeit. Sie kombiniert den klassisch flachen Decksaufbau mit dem Komfort-Handling und dem exklusiven Bordluxus von heute.

Die neue Moody-ÄraEchte Decksaloon-Yachten voller Eleganz

Basierend auf den Werten von Alexander Moody – nur allerhöchste Qualität – sowie inspiriert von Klassikern wie „Carbineer“ und „Swan Dancer“, geht Moody heute einen weltweit einzigartigen Weg: die ultimative Kultivierung des Decksalon-Prinzips. Salon und Cockpit bilden eine zusammenhängende Wohnwelt voller Komfort und Luxus. Immer dabei: grenzenloses Meerespanorama und ein Maximum an natürlichem Licht. Unter Deck entsteht so mehr Raum für Luxuskabinen, die diese Bezeichnung wirklich verdienen. Moody Decksalon Yachten – bis heute verwirklicht niemand diese Idee luxuriöser, schneller und sicherer als ihr Erfinder.

Decksaloon 45 – 2008

Mit der Moody DS45 startete die Ära der neuen Decksalon Yachten. Moderne Linien, extra-hohes Süllbord, One-Level-Living, detailverliebter Luxus innen und draußen: Diese Segel-Philosophie ist noch immer ihrer Zeit voraus.

Decksaloon 54 – 2012

Die Moody DS54 hebt das Decksalon-Feeling auf ein neues Niveau – mit maximalem Komfort für lange Reisen. 4 Doppelkabinen, 3 Bäder, moderner Segelplan: Schöner kann schnelles, luxuriöses Segeln nicht sein.

Decksaloon 41 2019

Living on one level – nie wurde diese Idee konsequenter umgesetzt als mit der Decksalon 41. Keine einzige Stufe trennt das Interieur vom Cockpit. Das elegante Deckshaus mit seiner 360° Panoramaverglasung verwöhnt Sie mit hochexklusivem Wohnkomfort. Genießen Sie wunderbare Zeiten im Hafen, fühlen Sie sich sicher und bestens geschützt bei jedem Wetter auf See. Spüren Sie in jedem Detail die Verknüpfung von modernstem Design mit der Erfahrung und Präzision begnadeter Handwerkskunst. Willkommen bei der Moody DS41.