News

HanseYachts-Muttergesellschaft AURELIUS erwirbt den Katamaranhersteller Privilège

  • Privilège soll AURELIUS im maritimen Sektor stärken
  • Marken-Portfolio der AURELIUS Tochter HanseYachts AG wird ergänzt
  • Übernahme der Privilège-Werft in Les Sables-d’Olonne (Frankreich)
  • Philosophie und Herstellungsverfahren von HanseYachts und Privilège in weiten Teilen sehr ähnlich

München/Greifswald, 19. Mai 2017 - Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8) hat die Mehrheit des französischen Herstellers von Katamaranen Privilège übernommen. Es wurden alle bisherigen Besitzer abgelöst, lediglich die Anteile des weiter im Amt bleibenden Geschäftsführers Gilles Wagner bleiben unangetastet. Privilège wird als eigenständige Marke erhalten bleiben. Die Synergien mit dem AURELIUS Konzernunternehmen HanseYachts AG sind groß und die neue Beteiligung ermöglicht AURELIUS und HanseYachts den Einstieg in den stark wachsenden Katamaranmarkt. HanseYachts wird damit künftig sieben weltbekannte Segel- und Motoryachtmarken vertreiben.

Privilège und HanseYachts verfolgen beim Bootsbau dasselbe Konzept: Beide bauen Eigneryachten im Premiumsegment, die sportlich, luxuriös und vor allem besonders seetüchtig sind. Der Standort der Privilège-Werft in Les Sablesd'Olonne (Frankreich) soll erhalten und ausgebaut werden. Ziel ist es, das Knowhow von HanseYachts in der Serienfertigung von Yachten mit den Erfahrungen von Privilège aus dem Katamaranbau zusammen zu führen, um die Marke Privilège zu einer der erfolgreichsten Luxuskatamaran-Marken der Welt zu machen. Alle Yachten, die sich zurzeit bei Privilège im Bau befinden, werden ihren Eignern planmäßig übergeben und alle aktuellen Modelle können weiterhin bestellt werden